• Wenn Du nicht aus Deutschland kommst und meine Anleitungen kaufen möchtest, dann besuche bitte meine Shops:

Galerie – Bonscher

Diesen Bonscher gibt es gestrickt und gehäkelt.

Egal wie Ihr ihn anfertigt, es ist ein kleiner feiner Loop und schnell gemacht. Er ist auf vielen Arten zu tragen und darum vielseitig einsetzbar.
Mit dem Zipfel nach unten trage ich ihn gerne unter Jacken und Mäntel mit Kragen und Ausschnitt, damit auch das Dekolletee warm bleibt.  Da er so schnell zu häkeln ist, braucht man unbedingt mehrere in verschiedenen Farben.
Wie ich finde, auch „Männer tauglich“.

Hier geht es zu Anleitung für den gehäkelten Bonscher und der gestrickte Bonscher

 

Der gehäkelte ist aus der Woolly Hugs Charity ein tolles Garn und gibt es in vielen tollen Farben.

Material 75 % Wolle, 15 % Polyamid, 10 % Polylactid
Gewicht / Lauflänge je Knäuel 50 g / ca. 100 m
Verarbeitung Mercerisiert und muselingfrei
Nadelstärke 3,5 – 4,5 mm
Pflegehinweise: Schonendes Waschen bei 40°C

Der gestrickte Loop ist aus dem Garn von Myboshi Nr. 1 . Ebenfalls ein tolles Garn in sehr vielen Farben.

Material: 70% Ployamid, 30% Wolle
Gewicht / Lauflänge je Knäuel: ca. 55m / 50g
Nadelstärke: 6-7
Pflegehinweise: Handwäsche 30 Grad waschbar

Dieser Bonscher wurde von Eva gestrickt. Der Bobbel ist von Kurpfalz-Bobbel und extra für dem Bonscher gewickelt worden.
Wer ebenfalls einen Bonscher-Bobbel haben möchte kann ihn über Facebook bestellen. Auch in Wunschfarben.Er ist 6 fädig und hat 125 m

Einen großen Loop hat Gaby gehäkelt. Die Lösung mit der Spitze gefällt mir.

Das Garn ist ein Vintage Cake und ein bisschen blieb noch übrig.

Auch mit einem Verlauf sieht der Bonscher echt klasse aus.
Danke an Cori für das Foto.
Noch einen Bonscher von Gaby.
Dieser ist von Rico Melange Twist und hat eine Lauflänge von 145 m pro 100 g.

 

Galerie – Barcode

Barcode-Kal von Kurpfalzbobbel und Wollopus

Natürlich fragt Ihr euch bestimmt, was ein Barcode-Kal ist. Die Idee entstand, als ich (Marion/Wollopus) ein Loop mit Streifen stricken wollte. Immer die gleichen Abstände fand ich langweilig, aber was tun? Da ich als Grafikerin kurz vorher einen Barcode auf ein Cover einbauen sollte, hatte ich diese Streifen noch im Sinn. Und da war sie, die Idee den Barcode zu stricken.

Am besten eignet sich der Barcode 128 weil er alle Buchstaben und Zahlen beinhaltet.

Meinen Barcode-Loop seht Ihr hier. Aber das sollte nicht alles sein, sehr viel mehr ist mit dem Barcode möglich. Eva von Kurpfalz-Bobbel hat immer viele tolle Ideen und vor allen Dingen… BOBBELS! So entschlossen wir uns zu einem gemeinsamen Kal auf Facebook.

Die Ergebnisse könnt Ihr hier bewundern.

Loop Barcode

Text: Wollopus

Von Gaby

Set von Kurpfalz-Bobbel

Insgesamt 590 g 3fädig ca 2950 m LL
280 g beige/gelb/weiß
235 g blaues Wunder
75 g blau für Rüschen rand
Von Gaby 500 g rot = 750 m Blau/weiß 95 g = 150 m
NS 5,0

Hier nun einige Beispiele von Kurpfalz-Bobbel, die sich für den Barcode eignen:

Galerie: Taschen

Eine besondere Galerie, denn es geht nicht nur um eine Tasche, sondern um alle Taschen für die ich je eine Anleitung gemacht habe. Auf die Idee brachte mich eine Taschenpartie. schau einmal hier:

https://taschen-party.blogspot.com/

Hier sind meine Taschen, schickt Ihr mir Eure Bilder?
Die Anleitungen findet Ihr hier: KLICK

 

Galerie: Wollopussocken, gehäkelt

Die gleiche Machart wie bei den gestrickten Wollopusssocken, nur dieses mal gehäkelt. Als Masche habe ich die „Dünnen Stäbchen“ benutzt. Dünne Stäbchen sind zwar dicker als gestricktes, aber sehr elastisch in jeder Richtung. Sie sind wesentlich elastischer als feste Maschen und nicht so löchrig wie Stäbchen. Sie ähneln von der Größe her halben Stäbchen, sind aber nicht so voluminös.
Die dünnen Stäbchen haben noch einen großen Vorteil, sie verschieben sich nicht in den Runden sondern liegen schön über einander.

Wenn Ihr es ausprobiert habt, schickt mir doch ein Foto für diese Galerie hier. Meine Mailadresse steht in jeder Anleitung ganz unten.

Die Anleitung gibt es hier: Wollopussocken 

Das Original

Garn:
Woolly Hugs Yearsocks
Farbe April

Von Nordlicht

Garn:
aus der Restekiste

Von Nordlicht

Garn:
Helmis Elfenpups

Galerie: Wollopussocken, gestrickt

Die Anleitung ist wirklich ganz einfach und das wurde mir schon oft bestätigt. Wenn Ihr es ausprobiert habt, schickt mir doch ein Foto für diese Galerie hier. Meine Mailadresse steht in jeder Anleitung ganz unten.

Die Anleitung gibt es hier: Wollopussocken 

Das Original

Garn:
Myboshi Hans Huber

Von Dorothea

Von Biggi

Garn:
Myboshi Bernd Bauer

Von Majon

Garn:
Woolly Hugs Yearsocks
Farbe April

Ganz viele Socken zeigt uns Ulrike.
Noch mehr Socken zeigt sie auf Instagram

 

Galerie: Drachenschwanz Godzilla

Was macht einen Drachenschwanz aus und wie unterscheidet er sich von einem normalen Tuch?

Er ist ein langgezogenes asymmetrisches Dreieck mit einer Besonderheit. Er ist krumm. Das passiert, wenn man die Zunahmen, egal ob gehäkelt oder gestrickt, nicht an den Rand setzt, sondern etwas zur Mitte hin.
Wer mehr darüber lesen möchte, schaut bitte den Beitrag: „Das Geheimnis der Drachenschwänze“

Dieser Drachenschwanz hier ist ganz anders gearbeitet um die typische Drachenschwanzform zu bekommen. Die Ecken sind auch viel größer, darum der Name „Godzilla“.

Zur Anleitung —> KLICK

Gehäkelt von:

Garn:
Nadelstärke
Nr. der Ecken

Wollopus

2 Cake von Action
4,5
13 – 7

Gehäkelt von:

Garn:

Nadelstärke
Nr. der Ecken

Gaby

Kurpfalz-Bobbel „Eisvogel“
800 m / 3 fädig
3,0
14 – 3

Gehäkelt von:

Garn:

Nadelstärke
Nr. der Ecken

Kuga Libre  —> Instagram

Myboshi  Merino – Meerblau

4,0
13 – 8

Gehäkelt von:

Garn:

Nadelstärke
Nr. der Ecken

Jasmin R.

Kurpfalz-Bobbel „Pfefferminz“
1000 m / 4 fädig
3,5
15 – 8

Gehäkelt von:

Garn:

Nadelstärke
Nr. der Ecken

Eva

Kurpfalz-Bobbel
kleines Blümerle 800m plus Verlängerung weiss / 3 fädig
3,0
15 – 12

Gehäkelt von:

Garn:

Nadelstärke
Nr. der Ecken

Angi

Kurpfalz-Bobbel „“
800 m / 3 fädig
3,0
12 – 3 ?

 

Galerie: Jacke a la Wollopus oder Wollopusjacke

Ich mag sie, in jeder Ausführung. Einfach mehrere Dreiecktücher stricken oder häkeln, zusammen nähen und fertig ist eine Jacke oder Kurzarmweste. Der Schnitt passt für jede Größe und ist superleicht an zu passen. Wie, wird ganz genau in der Anleitung erklärt.
Zur Anleitung: KLICK

Garn von Woolly Hugs Sheep

200 g Rot (Farbe 30)
150 g Rotmelliert (Farbe 82)
200 g Grau (Farbe 98)
150 g Graumelliert (Farbe 84)

Biggi hat die Jacke in schönen Sonnenfarben gestrickt und etwas verlängert.

Meine Riesengroße aus sehr viel Sockenwolle doppelt genommen. Herrlich bunt 🙂

Ihr könnt es ruhig glauben, Hedwig hat mit der gleichen Anleitung eine Babyjacke gestrickt!

Myboshi Lieblingsfarben No 2 in Kaktus und Mint

Jäckchen 200g + 1 Knopf

Pucksack 200g
Mütze 50gZum Set: KLICK

Hier die gehäkelte Version
Zur Anleitung: KLICK

Die gehäkelte von Biggi

Diese Jacke ist aus Myboshi Garn No2.

11 Knäule schwarz und 10 Aprikose No 2 bräuchtet ihr für Größe 42/44

Eine gehäkelte Jacke mit Verlängerung von Gaby

Bobbel von
Kurpfalz Bobbel

Jacke in Gr. 36
Ll. insgesamt ca. 1500-1600 m, 4 fädig

Galerie: Nook

Nook – der Loop, die Mütze, Stulpen und einen Drachenschwanz

Dieser Loop ist nicht nur Anfänger geeignet. Wir stricken nur mit rechten Maschen und ab und zu einen Umschlag. Zum verzieren können wir eine Blüte häkeln, einen großen leichten Knopf nehmen, eine Brosche oder einfach ganz schlicht ohne tragen.

Mittlerweile gibt es den Nook in 2 verschiedenen Ausführungen. Nook 1 ist ganz schlickt mit nur rechten Maschen gestrickt, der Nook 2 mit Rippen. Die Machart ist bei beiden gleich.

Es gibt wieder etwas neues. Einen Nook 2 aus der Woolly Hugs Charity und die passende Mütze dazu. Die Anleitung von dem Nook 2 ist überarbeitet worden und steht als Download zur Verfügung. Die Mütze gibt es als Einzelanleitung und als Set.

Jetzt gibt es 4 passende Anleitungen zum Nook:

Der Loop, die Mütze, Stulpen und einen Drachenschwanz. Alles passend zueinander und zum Kombinieren.

Zu den Anleitungen:


Nook, die Stulpen

Nook, der Drachenschwanz


Zum Set

Nook 2

Nook, die Mütze

Nook 1

Nook 2   (altes Bild)

Nook 1+2 im Set

Nook 2   

 

Ganzen Artikel lesen…

Galerie: Dotty

Hier gibt es alle Infos und Bilder zum Dotty. Das Dotty ist sehr luftiges und mit wenig Garn erhält man ein recht großes Tuch.
Der Name Dotty kommt von den vielen Punkten, also Dots, die in dem Tuch verarbeitet wurden.
Benutzt habe ich einen Zufallsbobbel von Nomis Valent, durch den ich auf Facebook aufmerksam wurde. Ich sah dort ein Bild von einem wunderschönen richtig bunten Bobbel. Sofort habe ich mich in der Gruppe angemeldet und gestöbert. Und wie das manchmal so ist, bekommt man beim Gucken eine Idee. Die Idee war ein Tuch mit baumelden Bobbelchens und Punkten. So entstand die Dotty-Idee.

Die Anleitung gibt es in meinem Shop: Zum Dotty

Einige Daten:

Material:

  • 1000 m Bobbel, 4 Fädig
  • 50 g einer Kontrastfarbe für die Dots in gleicher Stärke
  • Häkelnadel 3,5 oder 4
  • Schere
  • Nähnadel

Größe:

  • 500 m ca. 138 g ca. 170 cm x 85 cm
  • 800 m ca. 220 g ca. 200 cm x 100 cm
  • 1000 m ca. 275 g ca. 235 cm x 120 cm

Ganzen Artikel lesen…

  • Zuletzt angesehen: