• Wenn Du nicht aus Deutschland kommst und meine Anleitungen kaufen möchtest, dann besuche bitte meine Shops:

Intarsienmuster


Die Intarsienmuster sind alle von mir erstellt und diese möchte ich euch zur Verfügung stellen.

Mit der Zeit werden einige Tipps und Tricks dazu kommen, bitte schaut öfter einmal hier herein, die Seite ist noch im Aufbau.

_________________________________________________

Habt ihr Lust auf etwas Theorie und Hintergrund wissen? Frei nach der Feuerzangenbowle: Da stelle mer uns mal janz dumm, und sagen: en Dampfmaschin´ iss ne große, runde, schwarze Raum. Und der große, runde, schwarze Raum der hat zwei Löcher.

Wir haben zwar keine Dampfmaschiene mit einem schwarzen Raum, sondern wir haben ein gestricktes Stück und das ist Uni und langweilig. Was tun? Wir machen ein Muster! Nun können wir Löcher mittels Umschläge hinein stricken oder eins von den tollen Rechts- Links- Muster (schaut mal hier: Mustersammlung). Oder… wir bringen Farbe ins Spiel. Was für Möglichkeiten haben wir da? Streifen, Farbverlauf… und Intarsien. Hier haben wir 2 oder mehr Farben. Fürs Erste konzentrieren wir uns auf 2 Farben. Dazu brauchen wir ein Muster, das einen bestimmten Rapport hat, sich also wiederholt.

Aus den Skandinavischen Ländern kennen wir die Fair Isle Muster in den tollen Pullovern. Das ist genauso wie unser Intarsien stricken, jedoch immer Runden und immer mit nur 2 Farben pro Reihe. Nach einem Mustersatz kommt das nächste Muster.

Tipps:

Beim Stricken haben wir nun also 2 anstatt nur 1 Faden um den Finger. Dafür gibt es Hilfen, z.B. einen Ring mit Fadenführung (Auf Amazon kaufen) damit wie nicht alle paar Maschen umgreifen müssen (die Fadenringe sind auch praktisch wenn wir keine Rille im Finger haben wollen. Das passiert ja ab und zu wenn man etwas festeres stricken oder häkeln möchte). Oder, man hat einen Faden auf der linken und einen auf der rechten Hand.

Wichtig ist, das man genau auf die Fadenspannung achtet. Ist er zu locker, gibt es kleine Löcher und es sieht unregelmäßig und unsauber aus. Ist der Faden zu stramm, wird das Gestrick zu eng und bekommt Hubbel.

________________________________________________

Alle Links sind Affiliate Links zu Amazon. Wenn ihr mich und diese Seite ein bisschen Unterstützen möchtet, klickt beim Einkauf auf diesen Button. Euch kostet es nicht mehr und ich bekomme ein bisschen Werbegeld.
Danke schön 🙂
_______________________________________________

Nun zu den Mustern. Sie sind in der Größe der Rapports sortiert. Rechts ist eine Übersicht wie die sie gestrickt aussehen und links der Rapport zum abzählen. Klickt einfach das Bild an, dann mit einem Rechtsklick und speichern unter… ist es auch schon auf eurem Rechner.

Wenn ihr eins dieser Muster benutzt, verlinkt mich doch bitte auf Instagram mit dem @wollopus. Ich würde mich sehr über Bilder freuen.

 

Galerie – Bonscher

Diesen Bonscher gibt es gestrickt und gehäkelt.

Egal wie Ihr ihn anfertigt, es ist ein kleiner feiner Loop und schnell gemacht. Er ist auf vielen Arten zu tragen und darum vielseitig einsetzbar.
Mit dem Zipfel nach unten trage ich ihn gerne unter Jacken und Mäntel mit Kragen und Ausschnitt, damit auch das Dekolletee warm bleibt.  Da er so schnell zu häkeln ist, braucht man unbedingt mehrere in verschiedenen Farben.
Wie ich finde, auch „Männer tauglich“.

Hier geht es zu Anleitung für den gehäkelten Bonscher und der gestrickte Bonscher

 Der gehäkelte ist aus der Woolly Hugs Charity ein tolles Garn und gibt es in vielen tollen Farben.Material 75 % Wolle, 15 % Polyamid, 10 % Polylactid
Gewicht / Lauflänge je Knäuel 50 g / ca. 100 m
Verarbeitung Mercerisiert und muselingfrei
Nadelstärke 3,5 – 4,5 mm
Pflegehinweise: Schonendes Waschen bei 40°C
Der gestrickte Loop ist aus dem Garn von Myboshi Nr. 1 . Ebenfalls ein tolles Garn in sehr vielen Farben.
Material: 70% Ployamid, 30% Wolle
Gewicht / Lauflänge je Knäuel: ca. 55m / 50g
Nadelstärke: 6-7
Pflegehinweise: Handwäsche 30 Grad waschbar

Ganzen Artikel lesen…

Socken stricken mit der „Super-Ferse“

Juhuuuu… mein Buch ist erschienen. In Zusammenarbeit mit Veronika Hug und dem tollen Garn „Woolly Hugs Year Socks“ ist es endlich da! Ich freu mich so und hoffe mal, es wird Euch auch gefallen. 🙂 Ich bin total aus dem Häusschen *rumhüpf*

Die Idee hinter dieser Ferse ist, dass ich oft gelesen habe: „Ich kann keine Socken stricken weil die Ferse nicht klappt.“

Das fand ich total schade und überlegte, wie man das Problem lösen kann. So entstand die Wollopussocke. Etwas später, in einem Gespräch mit Veronika Hug kamen wir auf die Idee, mit ihrem Garn, die Woolly Hugs YEAR SOCKS, viele Socken mit neuen einfachen Mustern zu gestalten. Da war der Gedankensprung zu einem Buch nicht weit.

Dieses Buch richtet sich an alle, die bisher beim Stricken Schwierigkeiten mit einer herkömmlichen Sockenferse hatten oder auch einfach einmal etwas Neues ausprobieren möchten.
Diese Fersenvariante ist ganz einfach, es gibt nur Zu- und Abnahmen. Probiert es einfach aus, leichter ist fast keine! Zudem sitzt sie gut am Fuß. Die meisten Schaft-Muster sind ebenfalls sehr einfach gehalten. Überwiegend sind es rechts/links Muster, jedoch sind auch einige dabei, die etwas herausfordernder sind.
Diese Fersenart ist von vielen Strickfans getestet worden und die Meinung ist einheitlich:
»So einfach war noch keine Socke!«
Viel Spaß beim Stricken.

Gesagt, getan und gestrickt: hier ist es nun, das Buch mit der „Super-Ferse“.

Woolly Hugs Socken stricken mit Super-Ferse: 24 Gute-Laune-Modelle

Das ultimative Buch für alle, die bisher Schwierigkeiten mit der Ferse hatten oder einfach mal etwas Neues probieren möchten! Die raffinierten Muster der 24 Modelle sind ebenfalls überwiegend einfach nachzustricken. Aber auch für Fortgeschrittene, die nach Herausforderungen suchen, bietet die Autorin in diesem inspirierenden Woolly-Hugs-Titel etwas!

Affiliatelink: AMAZON

  • Broschiert : 64 Seiten
  • ISBN-10 : 384106602X
  • ISBN-13 : 978-3841066022
  • Größe und/oder Gewicht : 16.7 x 1 x 23.6 cm
  • Herausgeber : Christophorus Verlag; 1. Auflage (12. August 2020)
  • Sprache: : Deutsch

Tuchformen

Es gibt so viele verschiedene Tücher und Tuchformen, dass ich diese hier aufzählen und erklären möchte. Die einzelnen Beispiele sind alle kraus rechts gestrickt und können ganz leicht nachgearbeitet werden. Es werden einzelne Anleitungen, die absolut Anfängertauglich sind.

Für die Tücher benutze ich nur rechte Maschen, aufstricken, abnehmen und zunehmen. Die Zunahmen sind kfb. Das Bedeutet, das ich 1 Masche zwei mal stricke.

Die Zunahme mit kfb
kfb (knit front back) ist ein Begriff aus englischen Strickanleitungen. Eine Masche wird verdoppelt, indem sie erst von vorne und dann von hinten abgestrickt wird.Der Französische Maschenanschlag
So wird das „Maschen aufstricken“ genannt. Ich verwende ihn fast immer. Es geht schnell und er ist elastisch und ich habe den Ärger mit der Fadenlänge nicht.Die erste Reihe danach stricke ich eine rechts verschränkte Reihe oder Runde. Das gibt einen wunderschönen Anfang, der aber auch etwas weniger elastisch ist als eine normal gestrickte Reihe.Erklärung Maschen aufstricken:

* Stich mit der rechten Nadel in die 1. Masche wie zum rechts Stricken ein. Stricken, aber die Masche NICHT von der linken Nadel gleiten lassen! Stich nun mit der linken Nadelspitze von vorne nach hinten in die Schlinge auf der rechten Nadel ein und nehmen diese als neue Masche auf die linke Nadel. Für jede neue Masche in die zuletzt gebildete Masche einstechen.*

Wiederholen, bis die gewünschte Maschenanzahl erreicht ist.

Welche Formen gibt es?

Grundsätzlich nur ein paar, da wäre die symmetrischen Tücher und die asymmetrischen in verschiedenen Höhen. Die Halbrunden und die Krummen wie der Drachenschwanz. Doch eines haben sie meistens gemeinsam, man fängt an der Spitze an und strickt solange das Garn reicht, oder das Tuch groß genug ist. Wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel, denn es gibt nichts, was es nicht gibt.

Ganzen Artikel lesen…

Begriffe und Wissenswertes

Allgemeine Begriffe
KAL Knit along, strick mit mir. Eine Gruppe strickt gemeinsam nach einer Anleitung
CAL Crochet along, häkel mit mir. Eine Gruppe häkelt gemeinsam nach einer Anleitung
Rapport Eine sich wiederholende Folge. Ein Rapport gibt es meistens bei Mustern.
OT Off Tropic, bezeichnet in einer Gruppe ein Thema, welches nichts mit Handarbeiten zu tun hat.
Ufo Ein unfertiges Objekt (hat nichts mit ausserirdischen zu tun)
Stricken
kfb (knit front back) ist ein Begriff aus englischen Strickanleitungen. Eine Masche wird verdoppelt, indem sie erst von vorne und dann von hinten abgestrickt wird
kbf (knit back front ) wie kfb, nur anders herum. Eine Masche wird verdoppelt, indem sie erst von hinten und dann von vorne abgestrickt wird
Französische Maschenanschlag

So wird das „Maschen aufstricken“ genannt. Ich verwende ihn fast immer. Es geht schnell und er ist elastisch und ich habe den Ärger mit der Fadenlänge nicht.

Tipp: Die erste Reihe danach stricke ich eine rechts verschränkte Reihe oder Runde. Das gibt einen wunderschönen Anfang.

Maschen aufstricken

* Stich mit der rechten Nadel in die 1. Masche wie zum rechts Stricken ein. Stricken, aber die Masche NICHT von der linken Nadel gleiten lassen! Stich nun mit der linken Nadelspitze von vorne nach hinten in die Schlinge auf der rechten Nadel ein und nehmen diese als neue Masche auf die linke Nadel. Für jede neue Masche in die zuletzt gebildete Masche einstechen.*

Wiederholen, bis die gewünschte Maschenanzahl erreicht ist.

Maschen rechts heraus stricken

Schritt 1:

Mit der linken Nadel die Schlinge zwischen 2 Maschen auf die Nadel nehmen.

Schritt 2:

Es liegt nun eine zusätzliche Maschenschlinge auf der linken Nadel. Jetzt mit der rechten Nadel in den hinten liegenden Maschenbogen der Schlinge einstechen und eine rechte Masche stricken. Da durch ist das eine verschränkte Masche und durch diese Art der Zunahme entsteht kein Loch und ist fast unsichtbar.

Häkeln

 

Knubbi (Omnom)

 Knubbi (Idee: Om Nom aus dem Spiel Cut the Rope) Download als PDF:  Knubbi überarbeitet 2018 Material Für die Amigurumis benutze ich am liebsten Baumwollgarn oder Topflappengarn. Das ist schön fest und gibt es in vielen tollen Farben. Grundsätzlich ist fast jede Wolle dazu geeignet mit der man fest häkeln kann. Häkelnadel Nr.…

Ganzen Artikel lesen…

Solarfärben mit Myboshi

Ich habe etwas entdeckt, und zwar ein Färbeset von Myboshi. Ich war auf der Suche nach melierter Wolle zum Färben. Das erreicht man dadurch, das ein Faden Schurwolle und z.B. ein Faden Baumwolle versponnen ist. Die Baumwolle nimmt die Farbe nicht so sehr an wie Schurwolle. Bei Myboshi gibt es dieses Garn, und nicht nur das, sondern auch Blaukraut, Krappwurz, Kurkuma, Berberitze, Birke und Granatapfel in kleinen Portionen zusammen mit Alaun in einer Dose verpackt. Finde ich praktisch. Nun, Kurkuma und Birke hatte ich schon im Glas. Worauf ich neugierig bin, ist Blauholz und Krappwurz. Denn dieses habe ich nicht im Garten. Diese beiden Farben bestellte ich zusammen mit je 2 Strängen Sockenwolle und 2 Knäule mit Baumwolle. Das sind nun genau 300 g.

Das ist in einer Dose enthalten:

  • eine Dosis Alaunsalz in passender Menge
  • das Färbematerial in wirklich ausreichender Menge
  • eine Anleitung wie man in einem Topf färbt

Ich wollte die Sonne ausnutzen und Solarfärben. Darum habe mich nicht an die Anleitung gehalten. Das werde ich im Winter evtl. nachholen 😉

Das Garn mit Baumwolle kurbelte ich zu einem Sockblanc. Geht ganz fix mit der Addi Express.

Diesen Schlauch stülpte ich über eine leere Plastikkone. Der Gedanke war, da steht es schön senkrecht im Glas. Nun… ich hätte vorher messen sollen 🙂 Ganzen Artikel lesen…

Nadeln mit Seilsystem

Wer gerade anfängt sich fürs stricken zu interessieren steht zuerst vor einer riesigen Auswahl und Möglichkeiten. Versuchen wir einmal etwas Licht in den Wust zu bringen.

Unterscheiden wir erst einmal unter Nadelspiele, Stricknadeln und Rundstricknadeln. Ich habe nur noch Rundstricknadeln und Nadelspiele. Damit kann ich alles stricken. Nadelspiele sind für Socken oder Stulpen gedacht. Ich benutze sie aber auch für kleine Probeläppchen oder als Hilfsnadel.
Jackenstricknadeln finde ich sehr unpraktisch. Man ist auf eine Länge beschränkt und 30 cm Stöckchen auf jeder Seite sind auch hinderlich. Also empfehle ich auf jeden Fall Rundstricknadeln.
Diese gibt es mit festem Seil oder wie hier mit tauschbaren Seilen.

Es gibt im Moment so viele verschiedene Stricknadeln mit Seilsystem, das ich diese einfach einmal vergleichen möchte. Natürlich habe ich meine Lieblingsnadeln, dennoch werde ich möglichst neutral bleiben.

Ich habe hier 4, eigentlich 3 verschiedene Marken heraus gepickt. Sie gibt es alle im Set und auch einzeln. Doch wer viel strickt wird sich bestimmt für ein Set entscheiden.

Ob man nun Holz oder zu Metall greift, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Ich mag das glatte Metall lieber, weil die Maschen so schön leicht darüber gleiten. Doch auch Holz ist schön, weil es sich wärmer an fühlt. Dann muss es für mich aber auch sehr glatt poliert sein, denn ich mag nicht immer die Wolle mit Gewalt über die Nadeln schieben müssen.

Wo ich hier nicht drauf eingehe sind die verschieden langen Nadelspitzen die für Lace benutzt werden. Da fehlt mir einfach die Erfahrung.

Meine Nadeln:

Ganzen Artikel lesen…

Bobbelkunde

Bobbelkunde

Was ist ein Bobbel?

Ein Bobbel ist ein Garn, welches aus mehreren einzelnen Fäden zusammen gewickelt wird. Es gibt Bobbels mit 3, 4 oder mehr Fäden, sogar bis 8fach.
Die Fäden liegen nebeneinander, also gefacht. Es ist ein gefachtes Garn.
Selten und aufwändiger zu wickeln sind leicht verzwirnte Bobbel. Besonders gut finde ich die von Mister Twister.

Wie kommt der tolle Verlauf zu Stande?

Ganzen Artikel lesen…

  • Zuletzt angesehen: