Bastelei mit Fimo

Ich brauchte für ein neues Projekt bunte Perlen mit etwas Gewicht. Entstanden sind dann diese hier, etwa 2cm im Durchmesser.

Zuerst wurden möglichst gleich große Platten gewalzt. Immer schwarz und bunt im Wechsel.

Ganzen Artikel lesen…

Loop Wölkchen

Eigentlich mag ich Baumwolle als Topflappengarn für Topflappen und Amigurumis. Dafür finde ich das klasse. Auch das dünne Perlgarn für Armbänder und sonstigen Schmuck habe ich schon verarbeitet. Doch für Loops und Tücher empfand ich das einfach zu schwer. Ausnahme sind natürlich die 50% Baumwolle und Acryl Mischgarne von den Bobbels. Doch dann habe ich es berührt, die 100% Agyptische Baumwolle von Woolly Hugs. Die ist ja sowas von weich und leicht… ich war erstaunt und ein Testkäuel musste unbedingt mit.

Entstanden daraus ist dieser Loop Wölkchen. Wölkchen heißt er wegen der Farbe, aber auch wegen Sky und weil dieses Garn wirklich so weich wie Watte ist. Das wird garantiert einer meiner Lieblingsloops!

Das Wölkchen

Ich mag Loops, die oben schmaler und sich nach unten verbreitern. Sie sind enger am Hals und liegen schöner auf der Schulter auf. Genauso ist auch das Wölkchen gestrickt, mit versteckten Zunahmen.

Anleitung im Shop:


Ganzen Artikel lesen…

Bobbel Cotton von Woolly Hugs

Dieses mal ist der Bobbel Coton von Woolly Hugs an der Reihe.

Das erste was auf fiel, er ist wesentlich lockerer gewickelt als die Bobbels, die ich bisher kannte. Dadurch fühlt er sich weicher an. Ich häkel immer von der Mitte aus, ganz ganz selten von außen.

Wer diese Wolle ebenfalls testen möchte, kann sie in verschiedenen Handarbeitsgeschäften (Händlerliste) kaufen oder hier bei Amazon bestellen.

Die Anleitung zum Tuch ist hier: Hibiskusblüte

Der Faden liegt gefacht wie bei Bobbels meistens üblich. Es sei denn, es sind Twister. Wie immer lässt der erste Knoten auf sich warten 😀 doch endlich ist er da.

Ganzen Artikel lesen…

Wolle von Woolly Hugs

Mich hat die Wolle von Woolly Hugs angesprungen und ich möchte einige Garnqualitäten testen.

Der Angang macht die Woolly Hugs Cloud. Jetzt weiß ich auch, warum die so heißt, der Name ist treffend gewählt. Diese ist so weich und fluffig wie selten eine Wolle. Mit einer Lauflänge ca. 300 m/100 g, (94% Merino fein, 6% Polyamid) reicht das auf jeden Fall für einen kuscheligen Loop.
Wer diese Wolle ebenfalls testen möchte, die kann in verschiedenen Handarbeitsgeschäften (Händlerliste) gekauft werden oder hier bei Amazon.
Nun wird gehäkelt… Ganzen Artikel lesen…