• Wenn Du nicht aus Deutschland kommst und meine Anleitungen kaufen möchtest, dann besuche bitte meine Shops:
Angebot!

Loop Ferox, der Wilde

2,60  2,20 

Diesen Loop habe ich mir ausgedacht, weil ich meine selbst gefärbte Wolle richtig schön zur Geltung bringen wollte. Sie sollte „wildern“ wie man das von Socken her kennt.

Das Stricken ist ganz einfach, Bündchen, Zunahmen, glatt rechts damit die Farbe für sich wirkt, wieder Bündchen.

Das ist auch eher eine Anleitung, wie man Garn zum Wildern bringt.

Es geht mit jedem Garn das einen regelmäßigen Farbverlauf hat. Probiert es aus 🙂

Beschreibung

Material:

  • zum wildern 150 g selbst gefärbtes Garn. 75% Merino und 25% Polyacryl
  • Rundstricknadel 4-5, Länge 40-60 cm
  • Schere
  • Nähnadel

Anforderung:

  • rechte und linke Maschen

Größe:

  • Durchmesser 40/75 cm x ca. 50 cm

Maschenprobe:

  • 21 Maschen x 28 Reihen

Grundsätzliches:

  • alles was in * … * steht wird wiederholt

Maschen rechts heraus stricken:

Mit der linken Nadel die Schlinge zwischen 2 Maschen auf die Nadel nehmen.

Es liegt nun eine zusätzliche Maschenschlinge auf der linken Nadel. Jetzt mit der rechten Nadel in den hinten liegenden Maschenbogen der Schlinge einstechen und eine rechte Masche stricken. Da durch ist das eine verschränkte Masche und durch diese Art der Zunahme entsteht kein Loch und ist fast unsichtbar.

Die Zunahme mit kfb
kfb (knit front back) ist ein Begriff aus englischen Strickanleitungen. Eine Masche wird verdoppelt, in dem sie erst von vorne und dann von hinten abgestrickt wird

Tipps:

In kursiver Schrift

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

  • Zuletzt angesehen: