Kleine Wollkunde

Garnstärke

Öfters finde wir gerade bei Konenwolle die Bezeichnung z.B. Nm 60. Nun, was bedeutet das?

Nm 60 heißt, das 60 m Garn genau 1 Gramm wiegt.
Nm 20 sind also nur 20 m auf 1 Gramm. Also 200 m für 100 gr Wolle.

Die Bezeichnung Nm 60/2 bedeutet, dass das Garn doppelt liegt, also gefacht oder verzwirnt liegt. Also 30 m auf 1 gr oder 300 m auf 100 gr.

Fachbegriffe

Es gibt einige Begriffe, die nicht so geläufig sind.

Gefacht
Gefacht heißt, dass die Fäden mehrfach nebeneinander liegen und nicht verzwirnt sind.

Verzwirnt

Cablee Zwirnung
Mehrere, bereits aus 2 oder 3 Spinnfäden, bestehende ganz dünne Garne, werden noch einmal miteinander verzwirnt. Dadurch wird das Garn glatter, noppt, flust und filzt nicht und ist vor allem widerstandsfähiger. Cablee Garne bilden ein ebenmäßiges Maschenbild.

Melange
Ist aus verschiedenfarbigen oder verschiedenartigen Fasern gesponnen.

Mouliné
Verzwirnen von zwei- oder mehrfarbige Fäden.

Schurwolle

dekatieren
Ein Teil der Wollschuppen wird abgeätzt und kann so nicht mehr verfilzen. Die so behandelte Wolle ist meist glänzender und geschmeidiger.

Superwash
Wolle wird mit Hilfe von Kunstharz so behandelt, das sie filzfrei ist. Die Wolleigenschaften werden daruch etwas verändert, aber die Pflege ist einfacher. Die wolle wird Maschinenwaschbar.

Baumwolle

gekämmt
Baumwolle wird vor dem Verspinnen gekämmt um die Fasern zu parallelisieren und die kürzeren Faser auszusortieren. Gekämmte Baumwolle ist weicher und sieht schöner aus.

mercerisiert
ist mit Natronlauge behandelte Baumwolle. Dadurch erhöht sich die Festigkeit, läuft beim waschen nicht ein und glänzt seidig.

gasieren
Die Abstehenden Fasern der Baumwolle wird über eine Flamme geführt und abgeflammt.

Kommentare sind geschlossen.

  • Zuletzt angesehen: