Zufallsbobbel von Nomis Valent

Mein erster Zufallsbobbel macht es spannend.
Ganz zufällig habe ich auf Facebook ein Bild von einem wunderschönen richtig bunten Bobbel gesehen. Ein Zufallsbobbel von Nomis Valent. Sofort habe ich mich in der Gruppe angemeldet und gestöbert. Und wie das manchmal so ist, bekommt man beim Gucken eine Idee. Also musste unbedingt so ein Bobbel her.

Das mit dem Zufallsbobbeln geht folgender maßen: Man sucht sich eine Farbrichtung aus, z. B. rot. Dann werden meistens zufällige Rottöne mit anderen Farben gemischt. Das geht natürlich mit  allen farblichen Tendenzen wie „bläulich“, „rötlich“, „grünlich“ – aber auch „hell“ oder „dunkel“ sowie „herbstlich“ oder oder oder oder….
Ganz kunterbunte Bobbels, also, „richtig“ zuffällig sind erst recht spannend. Der Farbwechsel erfolgt alle 20 m! Also sind so richtig viele Farben in einem Bobbel! Momentan gibt es die Zufallsbobbel nur über Facebook. Es entsteht gerade eine Homepage die momentan zu Ebay hin verlinkt. Einfach mal öfter hier klicken: www.nomis-valent.de

Mein Zufallsbobbel habe ich mir nach Herbstfarben gewünscht und ohne ganz helle und ganz dunkle Töne. Ich finde ihn super klasse! Ich freue mich aufs Verarbeiten und halte Euch auf dem Laufenden 🙂
Die Farben sind auf meinem Monitor genau so wie in echt. Einfach wunderschön ❤️

Nun noch ein paar Daten und mein erster Eindruck:

Es kam ein Paket genau in passender Größe. Der Bobbel war noch einmal in Papier gut verpackt. Zusätzlich war noch eine Karte mit ein paar lieben Worten drin und noch etwas Proviant das ganz schnell weg war 😀 danke dafür.

Der Bobbel fühlt sich gut gewickelt an, nicht zu fest und nicht zu locker. Der Anfang ist mit einer kleinen Wäscheklammer gesichert.

Auf der Banderole sind alle wichtigen Angaben die man so braucht und extra für mich ist noch mein Name „Wollopus“ auf der Banderole verewigt sowie der Name „Dotty“. Dotty deswegen, weil ein Dotty draus werden soll. Doch was das ist verrate ich erst später.

 

Bobbel Cotton von Woolly Hugs

Dieses mal ist der Bobbel Coton von Woolly Hugs an der Reihe.

Das erste was auf fiel, er ist wesentlich lockerer gewickelt als die Bobbels, die ich bisher kannte. Dadurch fühlt er sich weicher an. Ich häkel immer von der Mitte aus, ganz ganz selten von außen.

Wer diese Wolle ebenfalls testen möchte, kann sie in verschiedenen Handarbeitsgeschäften (Händlerliste) kaufen oder hier bei Amazon bestellen.

Die Anleitung zum Tuch ist hier: Hibiskusblüte

Der Faden liegt gefacht wie bei Bobbels meistens üblich. Es sei denn, es sind Twister. Wie immer lässt der erste Knoten auf sich warten 😀 doch endlich ist er da.

Ganzen Artikel lesen…

Bobbelmania

In diesem Beitrag geht es um Bobbel. Ja, auch ich habe mich anstecken lassen und zeige hier, was ich damit mache oder gemacht habe und gebe auch Empfehlungen ob ja oder lieber nicht. Doch eins nehme ich vorweg, bisher habe ich wirklich Glück gehabt und alle Bobbels sind toll. (Fest gewickelt, gute Knoten und keine Schlaufen. Bei keinem Bobbel)


Ganzen Artikel lesen…

  • Zuletzt angesehen: